Remote UND Büro: Hybrides Arbeiten bei konzepthaus Web Solutions für ideale Synergieeffekte

von Marianne Thommel, 3 min. Lesezeit
Marianne Thommel

2

Ende Juli 2022 am Alpsee bei Immenstadt: Im Seemanns direkt am Ufer feiert das Team von konzepthaus Web Solutions: Konzepthaus ist bei HubSpot Elite Partner! Im Innenraum mit Seeblick sitzt man in geselliger Runde, redet und lacht, hält auf dem Weg zum Buffet ein kurzes Schwätzchen, einige Raucher stehen plaudernd vor der Tür, andere haben es sich mit Drinks auf der Terrasse gemütlich gemacht.

Die Atmosphäre ist gelöst, die Freude riesig: Mit dem Elite Partner Status hat man Großes erreicht! Außerdem bietet dieses Sommerfest Gelegenheit, dass alle in Persona zusammenkommen, dass man die Menschen, deren Gesichter man in Zeiten der Homeoffice-Pflicht monatelang nur am Bildschirm gesehen hat, nun direkt vor sich hat. Mit Mimik und Gestik, kurz mit allem, was für ein lebendiges soziales Miteinander dazu gehört. Insbesondere dann, wenn es sich vielleicht sogar um neue Mitarbeiter handelt, die online zwar schon große Projekte mit den anderen gestemmt haben, bisher allerdings nicht wirklich Gelegenheit hatten, so richtig in diese bunte Truppe einzutauchen.

Remote Work für selbstbestimmtes Arbeiten

Seit Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 hat sich gezeigt, dass Remote Work funktioniert und zahlreiche Vorteile mit sich bringt. Unter Remote Work versteht man, dass die Mitarbeiter nicht ins Office kommen, sondern ihren Arbeitsplatz und teilweise auch die Arbeitszeit frei wählen können. Mit entsprechenden Kommunikations- und Kollaborations-Tools wie Bildschirmfreigaben, Videokonferenzen oder Chats gelingt die Zusammenarbeit einwandfrei, unabhängig vom jeweiligen Aufenthaltsort. Damit können Projekte sogar noch agiler und unmittelbarer vorangebracht werden, weil man für Meetings in kleiner oder großer Runde nicht eigens alle Teilnehmer an einem Ort haben muss.

Zugleich verringert sich der Stress für die Arbeitnehmer. Remote Work bietet mehr Raum, den Arbeitstag autonom zu gestalten, entsprechend seinem Biorhythmus zu leben oder berufliche und familiären Aufgaben zu vereinbaren. Dies erhöht nicht nur die Arbeitszufriedenheit, sondern auch die Produktivität. Fernab von der Betriebsamkeit im Office lässt es sich nämlich um ein Vielfaches leichter in einen produktiven Workflow finden und vollkommen fokussiert in digitale Welten abtauchen. Und das ist nun mal gerade bei komplexen Aufgaben unverzichtbar.

Zudem sind die Persönlichkeiten in einem Team sehr unterschiedlich: Der eine Arbeitstyp zieht seine Motivation eben gerade aus der Gesellschaft mit den Kollegen und der dynamischen Atmosphäre im Büro, frei von den Ablenkungen seines Zuhauses. Der andere läuft hier zur Hochform auf: An einem selbst gewählten und individuell gestalteten Arbeitsplatz, wo es sich mit weniger Unterbrechungen ruhig und maximal konzentriert arbeiten lässt.

Das Büro als Ort der Zusammenkunft und spontanen Kreativität

Nun ist aber nicht jede Unterbrechung im Büroalltag eine Störung. Ganz im Gegenteil, ohne den Austausch mit den Kollegen bei besonders komplexen Themen, ohne den Schwatz an der Kaffeemaschine, ohne spontanes Ideen Spinnen bei der gemeinsamen Zigarettenpause kommt das Zwischenmenschliche zu kurz. Und die eine oder andere zündende Idee, die manchmal einen Funken von außen braucht, geht verloren. Gleiches gilt für Visionen, die ihre Strahlkraft erst in der unmittelbaren Reaktion eines persönlichen Gegenübers entwickeln. Kurz: Ohne regelmäßige Office-Tage kommt zu viel von dem abhanden, was eben auch Arbeit ist: Soziales Leben, Tapetenwechsel, Kreativität, Austausch und die Identifikation mit dem Unternehmen.

Dies entspricht auch den Erfahrungen, die das Team von konzepthaus Web Solutions in den vergangenen zwei Jahren gemacht hat: Remote Work funktioniert und bietet großen Mehrwert. Aber echtes Miteinander kann selbst Gather Town nicht ersetzen, ein Online-Konferenztool für virtuelle Begegnungen in eigens kreierten, digitalen Büroräumen. Gemeinsam mit anderen zu arbeiten, ist so viel mehr als zwischendurch andere Gesichter zu sehen! Das ist Dynamik, gelebte Gemeinschaft und kreative Produktivität!

Hybrides Arbeiten bei konzepthaus Web Solutions: Die Mischung macht ́s - Remote Work UND Präsenztage im Büro

Somit steht konzepthaus Web Solutions ebenso wie andere Unternehmen auch vor wichtigen Fragen: „Wie wollen wir in Zukunft arbeiten? Welches Modell bringt unserem Team und unseren Kunden tatsächlichen Mehrwert? Mit welchen klugen Ideen lassen sich unsere Visionen von New Work umsetzen?“

Für die Geschäftsführer Monika Wisser und Thorsten Heissel ist es nur folgerichtig, für ihr Team ein hybrides Modell zu wählen. So vereinen sie die Vorteile von Präsenzzeit im Office und Remote Work. Denn es ist unbestritten: Ein ungestörter Workflow und die bessere Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben erhöhen die Produktivität und die Freude an der Arbeit. Und das „Wir sind konzepthaus“-Gefühl, das beim Sommerfest am Alpsee für alle so spürbar war, ist ebenso wie gemeinsame Kreativität und Kollaboration unverzichtbar. Bei derart besonderen Events sowieso, aber genauso im Arbeitsalltag.

Weil diese Erkenntnisse mehr Raum bekommen sollen, plant konzepthaus für 2023 den Umzug in neue Büroräume: Statt des bisherigen Großraumbüros soll ein Büro mit unterschiedlichen Räumen entstehen, ganz im Sinne der New Work: Räume für Meetings sowie Kollaboration, Räume für Ruhearbeitszeiten, außerdem Begegnungsräume mit hohem Freizeit Value.

Also kann sich das Team von konzepthaus Web Solutions auf eine moderne Bürolandschaft freuen, die dem strukturellen Wandel in der Arbeitswelt unmittelbar Rechnung trägt! Hier werden reale und digitale Räume verbunden!

 

Recent Posts

Category: Insider

Remote UND Büro: Hybrides Arbeiten bei konzepthaus Web Solutions für ideale Synergieeffekte

mehr lesen

Category: Insider

Nachgefragt! Azubis bei konzepthaus Web Solutions

mehr lesen

Category: Digitalisierung

Volle Kraft voraus! Flexibel und effizient vorankommen mit agilen Lösungen von Konzepthaus Web Solutions

mehr lesen

Share this post