Komplizierte Sache? Komplexer Fall? Die digitalen Gipfelstürmer von konzepthaus Web Solutions wissen, was zu tun ist!

von Marianne Thommel, 2 min. Lesezeit
Marianne Thommel

Kompliziert und komplex – nicht ganz das Gleiche!

Kompliziert und komplex – nicht ganz das Gleiche!

Auf den Allgäuer Bergen glitzert der Schnee im Sonnenschein. Für konzepthaus-Mitarbeiter und
Gipfelstürmer Georg ist die Lage klar: Am Wochenende geht 's mit Tourenski hoch hinaus. Vorab steht eine genaue Planung an: Manches könnte kompliziert werden, wie die Bestimmung der Wegzeit. Hier gibt es Richtwerte, ausführliches Kartenmaterial und weitere konkrete Informationen. Außerdem kann Georg bereits auf eigene Erfahrungen zurückgreifen. Also alles gut plan- und vorhersehbar.

Dann noch der Check der aktuellen Lawinenlage: Eine möglichst genaue Vorhersage ist jetzt gefragt. Doch für eine hundertprozentige Prognose ist die Angelegenheit zu komplex. Georg muss in diese Bereich jederzeit auf Überraschungen gefasst sein. Denn u. a. mit Wind, Wolken, Alt- und Neuschnee sind zahlreiche Komponenten beteiligt, die sich gegenseitig und auf unvorhersehbare Weise beeinflussen. Die meteorologischen Kausalitäten sind meist nur grob bekannt. Eine hundertprozentige Prognose, wie sich das Zusammenspiel aller beteiligter Faktoren in ein paar Tagen auf einem bestimmten Gipfel entwickeln wird? Gibt es nicht. Konkret bedeutet das für Georg, die Gefahr von Lawinenabgängen ist für ihn nicht vollständig plan- und kontrollierbar. Er muss möglichst genaue Infos einholen, aber flexibel bleiben: Auch bei Lawinenwarnstufe 1 kann es zu Triebschneelawinen kommen. Und dann gibt ́s nur eins: Spontan umplanen und andere Wege beschreiten.

Was macht gerade die Software-Entwicklung so komplex?

Für uns digitale Gipfelstürmer:innen bei konzepthaus gestaltet sich so manches Digitalisierungs Projekt ganz ähnlich wie die Tourenplanung für´s Wochenende: Manche Teile sind „nur“ kompliziertandere wiederum im komplexen bzw. unbekannten Bereich. Und je nachdem lässt sich bei aller Expertise kein klarer und langfristig gültiger Ablaufplan mit eindeutig definiertem Output erstellen. Gerade bei der Software-Entwicklung kann man schlichtweg nicht vorhersehen, welches Programm  auf Anhieb reibungslos laufen oder wo eine Fehleranalyse notwendig werden wird. Und  oftmals kann die Arbeit am Gesamtprojekt erst weitergehen, wenn einzelne Teile einwandfrei  funktionieren und in sich abgeschlossen sind. Ebenso sind Projekte per se dynamisch:  Kund:innenwünsche ändern sich? Darauf gehen wir natürlich ein. Software-Updates kommen auf den  Markt? Qualitätsverbesserungen begrüßen und implementieren wir. Ziele müssen erweitert oder neu  definiert werden? Hier sind wir offen und entwickeln maßgeschneiderte (digitale) Lösungen. 

Was heißt das für die Projektplanung?

Wir machen uns die Lage klar und finden den optimalen Weg! Dabei hilft uns beispielsweise die Stacey
Matrix. Die Stacey Matrix stellt nämlich den Anforderungsgrad des anstehendenden (Teil-)Projekts mit
der Wahl des Lösungsansatzes in Bezug.


Bildschirmfoto 2024-01-25 um 16.28.10
Quelle: Stacey Matrix, HubSpot

Dies bietet eine einfache und zugleich sehr effektive Diskussionsgrundlage, wie wir im Einzelfall weiter verfahren. Erreichen wir unser Ziel besser und schneller, wenn wir das Projekt agil angehen, beispielsweise auf der Basis von SCRUM? Oder bringt uns ein klassisches Vorgehen wie das „Wasserfall-Prinzip“ effektiver zu den gewünschten Ergebnissen? Ist beides nicht so hundertprozentig stimmig?

Für uns kein Problem, wir arbeiten auch hybrid und kombinieren unterschiedliche Elemente und Stile miteinander. Und ganz unabhängig von der gewählten Methode oder anderen Tools, gehören starkes Teamwork, eine effiziente Kommunikation und ein regelmäßiger, offener Austausch zu den großen Stärken von konzepthaus. Denn für uns zählt das Ergebnis und hier sind wir sehr anspruchsvoll! Dementsprechend passen wir die Strategie, den Planungshorizont sowie die erforderlichen Maßnahmen an.

Schließlich wollen wir digitalen Gipfelstürmer hoch hinaus – mit optimaler Planung und Vorbereitung. Aber stets flexibel und agil, neue Pfade zu beschreiten, wenn wir so besser und effektiver weiterkommen.

 

Recent Posts

Category: Insider

Eine Vision ist Wirklichkeit geworden – konzepthaus feiert die neuen Büroräume!

mehr lesen

Category: Insider

Komplizierte Sache? Komplexer Fall? Die digitalen Gipfelstürmer von konzepthaus Web Solutions wissen, was zu tun ist!

mehr lesen

Category: Insider

Nachhaltig: konzepthaus Web Solutions pflanzt 250 Bäume

mehr lesen

Share this post